Motorrevision __das Herz des GT4 schlägt wieder…

Im letzten Jahr war es ja etwas still geworden um meinen 308 GT4. Grund war der Riss im Zylinderkopf und die damit verbundenen, zeitaufwändigen Folgearbeiten. Er fiel damit die gesamte Saison aus…

Eigentlich sollte er ja im letzten April nur zur Inspektion nach Frankfurt,  mal durchchecken, Ventile einstellen und so. Eigentlich war ja alles in Ordnung. Dann aber wurde Kühlmittel im Bereich der Ventilfedern und folglich im Motorölkreislauf festgestellt. Ursache war ein kleiner Riss im rechten Zylinderkopf. Diese sind beim 308er nicht untypisch und sind wohl auf die dünnwandige Auslegung des Kühlmittelkanals und Materialermüdung zurückzuführen. Eine Reparatur (schweißen) war leider nicht möglich und so musste ein neuer her. Diese sind leider nur noch zum Mondpreisen gebraucht zu bekommen. Ich ahnte, dass die Nummer nicht mit ein paar hundert Euro vom Tisch sein würde und kontaktierte meine Versicherung (“All Risk” heißt es ja dort). Die schickten auch einen Gutachter, der auf die weitere Demontage des Motors bestand, um eine Bestandsaufnahme zu machen und Folgeschäden auszuschließen.

Die Laufbuchsen wiesen kein ausreichendes Honbild mehr auf, die Pleuellager hatten starken Verschleiß, die Lagerschicht hatte ebenfalls Laufspuren, Hauptlager der Kurbelwelle zeigten ebenfalls leichte Laufspuren auf der Gleitschicht. Da eine Überhitzung als Ursache auszuschließen war trat die Versicherung für fast den gesamten Schaden ein. Eine KOMPLETTE Motorrevision. Abzüge gab es lediglich bei „Neu- für Altteile“ und bei einigen Stunden in der veranschlagten Arbeitszeit. Ich kam also mit einem blauen Auge davon.

Letztendlich dauerten die Arbeiten ca. 8 Monate und ich konnte heute den Ferrari endlich wieder abholen. Nun muss der Motor noch 10000km eingefahren werden und dann noch mal die Ventile nachgestellt werden, sowie die Köpfe nachgezogen werden. Danach kann er wieder richtig rennen…

010203040506070809101112131415161718

Classic Days Schloss Dyck 2017

Die Classic Days im Schloss Dyck sind bei mir immer Pflichttermin und ich habe sie in guter Erinnerung. Vor drei Jahren bin ich mit dem GT4 über die Rundstrecke bei enem Sonderlauf gefahren und letztes Jahr habe ich mit meinem alten 911 den FIVA Preservation Award gewonnen.

Das Wetter war am Samstag durchwachsen. Dennoch hat sich der Besuch gelohnt. Zu sehen gab es wieder einiges. Eine Ferrari Sonderschau zum 70 jährigen Firmenjubiläum ist auf der Orangerie Halbinsel zu sehen. Dabei F40, 288 GTO, Testarossa, 308 GTB und GTS, zwei 308 GT4, Mondial, 512BB oder Daytona und und und. . Auch brachte der Iso-Bizzarini Club Deutschland  eine bemerkenswerte Anzahl und Vielfalt von Iso’s mit. Eine Isetta von 1953, 125 Sport, Grifo, Bizzarini 5300 Stradale, Fidia oder den wunderbar skurilen von Ercole Spada gezeichneten Prototyp Isorivolta Varedo von 1972.

Classic Days

Mehr Fotos bei formfreu.de

0319 18 17 13 06 07 09 10 11 08 15 16 12 04 02

70 Jahre Ferrari Hockenheimring

Am letzten Wochenende feierte Ferrari seinen 70. Geburtstag am Hockenheimring. Mit dabei Fans und Besitzer, die auch auf der Rennstrecke einige Runden drehen konnten. Nicht nur die aktuelle Modellpalette mit CaliforniaT, GTC4Lusso, dem 812Superfast oder dem neuen LaFerrari Aperta waren zu sehen. Auch viele ältere Modelle mischten sich auf dem Parkplatz bunt durcheinander. Gegen Mittag kamen auch die Teilnehmer der diesjährigen FCD Ferrari Dino Ausfahrt mit über 50 Fahrzeugen vorbei.

Selbst Kimi Räikkönen war zu Besuch, um in einem 488 Challenge gegen ein paar FXX-K Fahrer anzutreten. Krönender Abschluss bildete eine Parade mit über 250 Fahrzeugen auf der Rennstrecke.

2017 veranstaltet Ferrari eine weltweite Tour in mehr als 60 Ländern. Eine Serie von weltweiten Events, welche ein Jahr lang klassische und moderne Modelle zeitgleich zelebriert. Die Jubiläumsfeierlichkeiten enden im September mit einem exklusiven Event in Maranello.

Mehr Fotos bei formfreu.de

0609180514020104070810111213151617

Techno Classica 2017

Die Techno Classica ist die weltweit führende Oldtimermesse und hier findet man alles. Von bezahlbar bis unerschwinglich, Clubs und Händler, Bratwurst und Kaviar. Gesprochen wird französisch, englisch, holländisch, spanisch oder Italienisch. Publikum und Aussteller pilgern alljährlich nach Essen, um sich durch die stickigen, in die Jahre gekommenen endlosen Hallen zu schieben. Dieses Jahr wurde das Gelände auch noch um die Fläche der Grugahalle erweitert, um der Nachfrage gerecht zu werden. Trotzdem wurden 350 Absagen verschickt.

Dinos und Ferraris waren auch einige im Angebot. Wie immer viele 246er, 308er, einige Dino Spider und Coupes und ein 308 GT4 in mässigem Zustand. Hier einige Impressionen…

Techno Classica

Mehr Fotos auch bei formfreu.de

1009110706050403020108

First Drive 2017

Der Frühling kommt im Galopp und es ist Zeit den GT4 aus dem Winterlager zu holen. Die erste Fahrt ging gleich nach Frankfurt in die Werkstatt, um neuen TÜV und eine grosse Inspektion zu machen. Nach den 8000 Kilometern des letzten Jahres muss jetzt mal so einiges gescheckt werden. Dann kann die Saison losgehen…:)

0302040708

Retro Classics Stuttgart 2017

Trotz der Übermacht an deutschen Marken -allen voran Mercedes oder Porsche- gab es  in Stuttgart auf der Retro Classics Messe viel Ferrari zu sehen. Vor allem 208/308 GTB/GTS, aber auch vier GT4 (zwei 208 und zwei 308, einer davon ein umgebautes US-Modell). Auffällig war das überangebot an Ferrari Testarossa und 512 TR. Die Messe geht noch bis Sonntag.

Retro Classics

01100908070605040302

Seasons End 2016

Die Saison mit dem GT4 geht zu Ende. Dieses Jahr habe ich 8000km auf den Tacho gespult, war bei der Fiat Dino Ausfahrt im Allgäu, bei der Crossroads Rallye im Salzburger Land, an der Ostsee, in Elsass und Schwarzwald und beim Giro Francoforte und der Rheinhessen-Rallye dabei. Technische Probleme gab es dieses Jahr kaum. Mal ein schleifendes Lenkradnabe, mal ein abgebrochener Scheibenwischer. Sonst nichts. Der GT4 geht jetzt in sein Winterquartier und darf sich bis zum Frühling etwas ausruhen…

42